Menu

3D Stifte Test 2019 – Die besten 3D Druckstifte im Vergleich

Blauer 3D Stift mit Filament3D Stifte sind seit Kurzem ein absoluter Trend unter Künstlern. Mit ihnen kann man dreidimensionale Objekte erstellen. Anstelle von Tinte, verwenden 3D Stifte Kunststofffasern, die im Inneren der Stifte schmelzen und durch schnelles Trocknen beim Anheben der Stifte Formen sowie Linien erstellen.

3D Stifte Kaufberatung

Was sind 3D Stifte und wie werden sie eingesetzt?

3D Stifte gibt es noch nicht lange auf dem Produktmarkt. Erstmals wurden sie im Jahre 2013 in Berlin auf der Internationalen Funkausstellung präsentiert. Das Projekt zur Entwicklung des ersten 3D Stifts, dem „3Doodler“, wurde über Kickstarter, einer Crowd-Sourcing-Plattform, finanziert. Bereits kurze Zeit nach der Präsentation hat der 3D Stift weltweit für großes Aufsehen gesorgt.

Mit einem Stift dreidimensionale Objekte per Hand zu zeichnen, ist absolut innovativ und zukunftsorientiert. 3D Stifte schmelzen beim zeichnen Kunststoff. Durch schnelles Trocknen des flüssigen Kunststoffes werden beim Anheben des Stifts Objekte erzeugt. Mit etwas Übung und Geschick lassen sich auf diese Weise aufwendige Zeichnungen erstellen.

Wie funktionieren 3D Stifte genau?

Würde man einen herkömmlichen Stift neben einen 3D Stift legen, wäre kein Unterschied von der Optik erkennbar. 3D Stifte sind lediglich dicker vom Umfang und an den Seiten mit einigen kleinen Knöpfen versehen. Auch sind 3D Stifte im Gegensatz zu klassischen Stiften schwerer vom Eigengewicht her. Das verwendete Material ist hingegen ein großer Unterschied zum herkömmlichen Stift.

3D Stifte benutzen anstatt Tinte nämlich 3D Stift Farben. 3D Stifte müssen mit Plastikfilamenten gefüllt werden, die im Inneren der Geräte erhitzt werden und dann im liquiden Zustand aus der Spitze ausfließen. Die Funktionsweise von 3D Stiften erinnert daher stark an eine Heißklebepistole, die vor allem zum Basteln sehr oft Einsatz findet.

Jiamus 3D Pen

Die 3D Stifte benötigen meist eine kurze Aufheizzeit, um den Kunststoff zu erwärmen. Der geschmolzene Kunststoff erstarrt innerhalb kurzer Zeit, weshalb dem Künstler alle Möglichkeiten zur Gestaltung frei zur Verfügung stehen. Zeichnungen oder Skulpturen, die mit 3D Stiften gezeichnet wurden, wirken extrem realistisch auf den Betrachter. Eine große Stärke von 3D Stiften ist, dass Sie auf praktisch jedem Untergrund verwendet werden können.

Mit welchem Material malt ein 3D Stift?

3D Stifte zeichnen mit Plastik. Hier werden grundsätzlich 2 verschiedene Kunststoffarten unterschieden. Es gibt ABS- und PLA-Filamente, die eingesetzt und im Inneren der Stifte erhitzt werden. Ein Unterschied dieser 3D Stift Patronen liegt in ihrer verschieden ausfallenden Schmelztemperatur.

Welche Unterlagen eignen sich für das Zeichnen mit 3D Stiften?

Für die Verwendung von 3D Stiften eignen sich eigentlich alle Unterlagen, ob Holz, Glas, Papier oder Metall. Allerdings sind einige Materialien besser zum Zeichnen mit 3D Stiften geeignet als andere. Da das in den Stiften befindliche Plastikfilament erhitzt wird und im leicht warmen Zustand herauskommt, passiert es bei Papier zum Beispiel oft, dass man das Filament später nicht mehr lösen kann.

Dies ist auch bei allen Unterlagen der Fall, die eine eher raue Oberfläche besitzen. Abhilfe schafft das Unterlegen von Transparentpapier, welches glatt ist und dafür sorgt, dass das Kunststofffilament einfach abgenommen werden kann.

Die Finger lassen sollte man aber unbedingt von transparenter Folie, da diese mit dem Kunststofffilament zusammenschmelzen würde. Da sowohl Glas-Unterlagen als auch Metall-Oberflächen glatt sind, eignen sie sich wunderbar zum Zeichnen von 3D Stift Ideen. Die Filamente können nach dem Fertigstellen der Zeichnung einfach vom glatten Untergrund abgenommen werden.

Wie viel kostet ein 3D Stift und wo kann man 3D Stifte kaufen?

Grauer 3D Druckstift auf Unterlage

Prinzipiell ist es so, dass der Kaufpreis allein keine Auskunft über die Qualität des Produktes gibt. So gibt es sehr gute 3D Stifte bereits für einen geringen Preis zu kaufen. Auf der anderen Seite sind Modelle erhältlich, die sich im höherpreisigen Segment befinden.

Damit man beim Kauf nichts falsch macht und lange Freude an seinem Gerät hat, sollte man einige wichtige Faktoren beachten, die die Kaufentscheidung letztendlich vereinfachen werden. 3D Stifte mit Farben können sowohl im Internet als auch in Bastelläden erworben werden.

Was sollte man beim Kauf von 3D Stiften beachten?

Da 3D Stifte, genau wie Heißklebepistolen, eine bestimmte Zeit brauchen, um auf Betriebstemperatur zu kommen, damit das Kunstofffilament schmelzen kann, sollte man idealerweise ein Stiftmodell auswählen, welches eine kurze Aufheizzeit besitzt. Je kürzer die Zeit hier also ist, desto besser und desto schneller kann man mit dem 3D Stift zeichnen.

Ein besonders wichtiges Kriterium für die Handhabung des Stiftes ist das Eigengewicht. Das Zeichnen mit 3D Stiften kann auch mal länger dauern, und ein schweres Modell würde mit der Zeit den Bedienkomfort minimieren. Ein möglichst geringes Gewicht vom 3D Drucker Stift erweist sich daher als klarer Vorteil.

Möchte man mit verschiedenen Kunststoffarten arbeiten, sollte man darauf achten, dass die 3D Stifte über einen integrierten Temperaturregler verfügen. Ein Temperaturregler ist deshalb so wichtig, weil die Plastikfilamente aus PLA und ABS verschiedene Schmelztemperaturen besitzen. Wenn man die Temperatur individuell einstellen kann, ist man in seiner Filamentauswahl nicht beschränkt.

3D Stifte wären nichts ohne ihr passendes Zubehör. Hier zu nennen sind neben den unterschiedlichen Filamenten auch Zubehör-Produkte, wie Reinigungskits und Handbücher zum Zeichnen verschiedener Objekte. Vor allem zu Beginn der Benutzung sind 3D Stift Vorlagen sehr hilfreich. Ein passendes Netzteil sollte zum Lieferumfang der 3D Stifte gehören.

Sehr praktisch ist, wenn der 3D Pen über eine sogenannte Doppelklickfunktion verfügt. Durch den ersten Klick wird das Plastikfilament erhitzt und fließt solange heraus, bis man den Knopf nochmals drückt. Diese Funktion ist sinnvoll, da man den Knopf nicht dauerhaft halten und drücken muss, bis Filament herauskommt. Die Bedienung des 3D Stifts wird immens erleichtert.

Kinder kreieren Kunst

Es gibt auch eine Funktion, bei der man manuell die Geschwindigkeit bestimmen kann, mit der das Plastikfilament aus dem 3D Druckstift kommt: Die sogenannte variable Druckgeschwindigkeit. Vorteilig ist dieses Feature vor allem dann, wenn man feine Linien zur Erstellung aufwendiger Objekte zeichnen möchte.

Die Geschwindigkeit lässt sich hierzu verringern. Bei groben Linien hingegen kann man die Geschwindigkeit wieder erhöhen. Nebst dem Bedienkomfort und der Funktionalität spielt selbstverständlich auch das Design des Stifts eine gewisse Rolle.

Auch wenn der Markt und das Angebot von 3D Stifte noch sehr jung ist, kann man bereits jetzt schon aus einer Vielzahl an Variationen seinen Lieblingsstift auswählen.

 

Die Vorteile und Nachteile eines 3D Stifts:

Vorteile:

  • Neue Möglichkeit kreativ zu gestalten
  • Fördert das räumliche Denkvermögen
  • Umweltverträglich, wenn PLA Filamente benutzt werden
Nachteile:
  • Verbrennungsgefahr, da die Spitze des Stiftes sehr heiß wird
  • Die Bedienung muss etwas geübt werden, d.h. etwas Geduld und Durchhaltevermögen ist erforderlich
  • Keine umweltfreundliche Aktivität, da Gebilde aus Plastik entstehen(bei ABS Filamenten)
  • Benötigt Strom
  • Kompatibilität der Filamente mit unterschiedlichen 3D Stiften ist nicht immer gegeben
  • Relativ teuer
  • Geruchsbildung bei Benutzung